Tagebuch: die Reise nach Athen

20 03 2011

Sonntag, 20. März 2011

Noch ein paar Stunden Schlaf – wie vor jeder Dienstreíse zu wenig -, und es geht auf nach Athen. Zehn Jahre war ich nicht mehr dort. Es gab einmal eine Zeit, da reiste ich fünf-, sechs mal im Jahr in die griechische Hauptstadt. Einmal, es war wohl 1978 oder 79, reiste ich mit meinen Kindern Alex und Tine dorthin.  Mit einer Uralt-Plattenkamera ließen wir uns vor dem Parthenon-Tempel auf der Akropolis fotografieren. Danach war der Temnpel über 30 Jahre nicht mehr ohne Gerüste zu sehen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: