Tagebuch: Loftis Traum

18 10 2012

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Den weitesten Weg hatte der Teilnehmer aus Tunesien. Auch Island liegt nicht gerade vor der Haustür. Teilnehmer aus 15 Nationen – die Mehrheit natürlich aus Deutschland – reiste zum Kongress des Europäischen Heilbäderverbands [EHV]nach Heringsdorf auf Usedom. Zwei Tage lang diskutierten gestern und heute 100 Teilnehmer über Kuren und Kurlaub, ersten und zweiten Gesundheitsmarkt, Normen und Standards. Ein Dutzend Fachleute aus verschiedenen europäischen Ländern zeigten hervorragende Praxisbeispiele – auf das eine oder andere werde ich in den nächsten Wochen noch zurückkommen.

Aber – warum war Lofti Baccar aus Tunesien da? Zumal Tunesien nicht zu Europa gehört und folglich keine tunesische Kureinrichtung Mitglied im EHV sein kann… Die Geschichte dahinter ist unglaublich: Baccar, ein Fachmann für alles, was mit Wasser tun hat, weiß, dass es in Tunesien viele Heilquellen gibt, die ungenutzt sind. Sie liegen nicht in Küsten- und damit nicht in Touristen-Nähe. Wenn man diese heißen Quellen wirklich nutzen würde, dann könnte Tunesien einsteigen in den Kreis der Heilbäder. Wow!

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: