Tagebuch: Just Travel

12 06 2013

 Mittwoch, 12. Juni 2013

 In Asien liegen die meisten Destinationen, mit denen der Veranstalter JT Touristik („Just Travel“) noch in diesem Sommer sein Programm massiv erweitern will. „In Asien gibt es so viele interessante Zielgebiete“, gerät Anna Janssen, bei JT Touristik für Business Development zuständig, geradezu ins Schwärmen. Sie und die zuständigen Produktmanager haben sich gründlich ans Werk gemacht. Nicht nur, dass der Veranstalter neuerdings – wie berichtet – Mauritius und die Malediven anbietet: In diesen Tagen kommen auch die Seychellen hinzu. Noch mehr: Auch Sri Lanka soll in diesem Sommer ins Programm gehoben werden. „Malaysia haben wir ebenfalls im Fokus“, verrät Janssen. Start soll ebenfalls „im Sommer“ sein. Indonesien – hier in erster Linie Bali – steht auch auf dem Expansions-Programm.

222Die Programm-Entwicklerin hofft, dass JT Touristik im Sommer oder Herbst zu den wenigen deutschen Veranstaltern zählen kann, die Trinidad und Tobago anbieten. „Diese ungewohnten Karibik-Ziele haben ein großes Potenzial,“ versichert Janssen, räumt aber ein, dass „diese Destinationen nicht Priorität Nummer eins“ sind.

„Nach und nach ausbauen“ will Senior Produktmanager Dr. Daniel Esavandi [rechts] das Ziel Jordanien, mit dem der Veranstalter Anfang Mai startete. JT bietet Strand- und City-Reisen an, außerdem Rundreisen und die Kombination von Rundreisen mit Badeaufenthalt. “Die Infrastruktur könnte besser sein“, sagt Esavandi, der ein ausreichendes Hotelangebot vermisst. Er lobt ausdrücklich die Tourismusbehörde des Landes, die „sich offensichtlich auf die Zusammenarbeit mit uns freut“.

Freude herrscht in der Berliner Westend-Villa des Veranstalters auch über den Erfolg des noch taufrischen Italienprogramms. „Das läuft richtig bombastisch“, frohlockt Jasmin Taylor, Geschäftsführerin des Veranstalters [links] , „das liegt nicht zuletzt an unserem umtriebigen Italien-Produktmanager.“

Neueste Idee aus dem Hause JT Touristik sind Shopping-Trips in die neun europäischen Metropolen, in denen sich Chic-Outlets angesiedelt haben, u.a. nach London, Paris oder Mailand. Die Arrangements sehen Zwei- oder Drei-Tages-Reisen mit Flug, Hotel und Privattransfers zu den Outlets vor. Dort wartet ein 60-prozentiger Rabatt auf „die Und die Männer? „Die dürfen diese Reise auch buchen“, versichert die Managerin.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: