Tagebuch: Regen in Regensburg

30 06 2013
Sonntag, 30. Juni 2013

Zugegeben: Der Titel des heutigen Tagebucheintrags ist ein Kalauer. Aber ein Kalauer mit Sinn. Als der große Regen und danach die Flut kam, zeigten die ARD-„Brennpunkte“ mehrfach auch Bilder aus Regensburg. Ich – und nicht nur ich – hatte den Eindruck, als sei auch Regensburgs wundervolle Altstadt unter Wasser geraten. Optisch zumindest versank die berühmte Steinerne Brücke aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts in den Fluten.

IMG_0164

Unbeschädigt: die Steinerne Brücke – übrigens Vorbild für die berühmte Karlsbrücke in Prag

„Diesen falschen Eindruck hatten leider viele“, klagt Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH, „es gab viele Stornierungen“. Dabei wurde Regensburg durch Spundwände klug und vorausschauend vor dem Hochwasser geschützt! Das wissen jetzt zumindest auch die Berliner, die in den vergangenen drei Tagen – Donnerstag, Freitag und Samstag – die Regensburger auf dem Wittenbergplatz besuchten. Sechs Pavillons waren dort aufgebaut, die verschiedenen Themenbereichen gewidmet waren. Fachleute aus Regensburg standen Rede und Antwort. Vieles drehte sich um Kultur, immerhin ist Regensburg UNESCO-Welterbe-Stadt. Aber auch ein mittelgroßer Bayerischer Biergarten fehlte nicht – mitsamt der passenden Musik. Sie wissen schon: Rumtata…

111

Interessierter Nachwuchs begutachtet Biergarten-Musik

Auch Mathilde Brandis stand auf dem Wittenbergplatz. Sie ist Inklusionsbeauftragte der Regensburg Tourismus GmbH. Inklusion – hier die Definition der Aktion Mensch:

Was macht den Reichtum einer Gesellschaft aus? Wirtschaftliche Macht? Politische Sicherheit? Oder kulturelle Vielfalt? Es ist von jedem etwas. Dennoch: Eine Gesellschaft besteht aus Menschen. Und sie sind es, die das Wohl einer Gesellschaft prägen – und zwar in allen wichtigen Lebensbereichen. Um nichts anderes geht es bei Inklusion: Jeder Mensch erhält die Möglichkeit, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – und zwar von Anfang an und unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter.

222

Ein starkes Team: Toni Brugger [links] vom gleichnamigen Verlags Medienservice, und Otto Aufleger, Marketingmanager Deutschland der Regensburg Tourismus GmbH. In der Mitte: die Inklusionsbeauftrage Mathilde Brandis

Mathilde Brandis leistet zur Inklusion noch einen ganz persönlichen Beitrag: Sie führt Gäste in Gebärdensprache durch die einzigartige Altstadt. Dabei gibt sie weiter, was die Baudenkmäler erzählen haben – Geschichten von Kaisern und Königen, vom Immerwährenden Reichstag, von Hexenverfolgung und von Romanzen. Und sie erzählt natürlich auch – Wirtshausgeschichten.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

16 08 2014
Johnc946

Hey very cool blog!! Guy.. Beautiful.. Wonderful.. I will bookmark your website and take the feeds additionallyKI am satisfied to search out numerous useful information right here in the publish, we want develop more techniques on this regard, thank you for sharing afkbakkkgfgk

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: