Tagebuch: BeEmWe

15 09 2013

Sonntag, 15. September 2013

BMW7

Da werden Männer zu Kindern. Und Frauen zu unerwartet leidenschaftlichen PS-Fans. Kinder mutieren in ihrer Fantasie zu rasenden Ungeheuern. Das alles geschieht, sobald Besucher die BMW Welt in München betreten. Die riesige Halle – 180 Meter lang, 130 Meter breit und 24 Meter hoch – ist vieles in einem: Ausstellungshalle für Fahrzeuge, die von der BMW Group produziert werden: BMW, Mini, Rolls Royce und Motorräder. Auslieferungsstation für bestellte Fahrzeuge. Erlebnis- und Event Location. Und eine Prise Museum.

BMW9

Sehen wir mal von stolzen BMW- oder Mini-Bestellern ab, die hier ihr neues Fahrzeug in Empfang nehmen und dabei – meist mit Kind und Kegel – einen unvergesslich erlebnisreichen Tag verleben: Auch wer sich keinen BMW leisten kann, ist hier an der richtigen Stelle, um seinen Traum auszuleben. In zahlreichen Ausstellungsmodellen dürfen sie Platz nehmen – da werden Männer zu Kindern, Frauen zu leidenschaftlichen PS-Fans, Kinder zu rasenden Ungeheuern.

Eigentlich hatte die 500 Millionen Euro teure BMW Welt, die neben dem BMW-Werk liegt und mit dem BMW-Museum durch einen Gang verbunden ist, zur Fußball-WM eröffnet werden sollen. Aber sie wurde erst im Oktober 2007 ihrer Bestimmung übergeben. Im Juli vorigen Jahres wurde schon der zehnmillionsten Besucher registriert. Architekt des Technikwunders, Sieger im Wettbewerb mit 275 Konkurrenten, ist der Wiener Architekt Prof. Wolf D. Prix, Mitbegründer des berühmten Architektenbüro Coop Himmelb(l)au.

BMW8

Püppi & Isetta

Ich muss zugeben, dass dies alles meine kleine Münchner Freundin Püppi nicht interessierte, als ich mit ihr und ihrer Mama die technische Wunderwelt besuchte. Auto über Auto wurde gestürmt, eine BMW-Isetta bewundert, mindestens ein Dutzend Motorräder erklettert. Und da gab es noch den Junior Campus mit spannenden Demonstrationen und Experimenten zu Themen wie Fahrbahn, Getrieben oder Bremsen. Püppi war Meisterin aller Klassen! Auch eine BMW-Fahne hatte den Weg zu ihr gefunden und wurde tüchtig gewedelt.

BMW2

Tollkühner Mann

Zwischendurch gab es eine atemberaubende Vorführung: Ein Motorradfahrer – ach was, das war ein normales Motorrad, sondern eine Art Geländedingsbus, ich weiß nicht, wie die Dinger heißen – fuhr rasant die Treppe vom Unter- zum Obergeschoss hinauf. Und dann wieder runter, die letzten Stufen auf den Vorderrädern. Wir haben Püppi erklärt, dass sie noch viel lernen muss, bis sie d a s kann.

BMW4

Kleiner Mann auf großer Fahrt

BMW5

Kunstwerk zum Thema Mobilität

BMW6

Mini über alles

BMW12

Testfahrt

BMW11

Vorne Rad und hinten Mini

BMW1

Püppi auf rasanter Fahrt

Da waren erlebnisreiche Stunden. Den Rest des Tages lief ich mit einer BMW-Fahne herum. Ob die Firma mir dafür Honorar zahlt?

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: