Tagebuch: In meinen Seminaren lernt niemand!

31 10 2013

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Zwei Bemerkungen vorweg zu diesem Kapitel Eigenwerbung. Erstens sage ich meinen Seminarteilnehmern immer: „Nein, Sie haben nicht ‚gelernt‘, Sie haben ‚eingesehen‘!“ Das kommt von einem Klassenlehrer, den ich einmal in grauer Vorzeit hatte. Er verbot uns die Floskel „Wir haben gelernt…“, die wir durch den Satz „Wir haben beingesehen…“ ersetzen mussten. Eigentlich ein kluger Schachzug: Nur was man wirklich in seiner Logik oder Gesetzmäßigkeit eingesehen hat, bleibt haften.

Zweite Vorbemerkung: Ich werde in meinen Seminaren beim Deutschen Seminar für Tourismus [DSFT] Berlin NICHT nach Teilnehmern bezahlt. Das Honorar steht fest – ganz gleich, ob mit mir zwölf oder 20 Teilnehmer etwas einsehen. Deshalb kann ich hier ungeniert die Werbetrommel rühren.

Und zwar für mein Presse-Grundseminar, das vom DSFT am 16. und 17. Dezember durchgeführt wird. Das Seminar ist ideal für alle, die bei Verbänden, Reiseveranstaltern, Touristikstellen, Verkehrsträgern usw. für Pressearbeit zuständig sind. Blutige Neulinge lernen ihr Handwerkszeug, Fortgeschrittene ‚sehen ein‘, wie sie es perfektionieren können. Ein paar Schlagworte:

Warum Bürgermeister fehl am Platz sind

Darf man sich am Freitagnachmittag als Pressesprecher bei Anruf vom Fußballplatz melden? Keine Dienstreise ohne Redaktionsbesuch. Das Kreuz mit den Jahresendbriefen. Die Themen für Pressemeldungen liegen auf der Straße. Warum man „Senioren“ nicht als solche bezeichnen sollte. Schlachten Sie Ihr touristisches Umfeld aus. Auf Pressekonferenzen darf man über alles reden – nur nicht über fünf Minuten. Warum Bürgermeister auf Pressereisen fehl am Platz sind. Undsoweiter…

Den Part „Pressereisen“ übernimmt übrigens der von mir sehr geschätzte Pressesprecher von visitBerlin, Christian Tänzler. Mit ihm haben Sabine Neumann und ich sieben Jahre zusammengearbeitet, als er noch Pressesprecher der TMB war. Wir haben für ihn Brandenburg-Pressemeldungen geschrieben. Davor war Christian Tänzler mehrere Jahre Seminarbetreuer mein DSFT – und hat auch meine Presseseminare betreut.

Zum Seminar gibt es eine – wie es im Seminarkauderwelsch so schön heißt – teilnehmerorientierte Vorbereitung. Natürlich Vorbereitung durch den Dozenten. Das mache ich mit Hilfe eines Fragebogens und eingereichter Arbeitsproben.

Neugierig? http://www.dsft-berlin.de .Kontaktperson beim DSFT ist Kathrin Hiller [Tel. 030/235519-36, kathrin.hiller@dsft-berlin.de]. Sie können auch mich anrufen [030/86421288] und mir Löcher in den Bauch fragen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: