Tagebuch: zahmer Tourismusgipfel

6 12 2013

Freitag, 6. Dezember 2013

Die Kritik am Koalitionsvertrag zog sich wie ein roter Faden durch das Programm des 17. Tourismusgipfels, der auf Einladung des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirt-schaft (BTW) wieder im Berliner Traditionshotel Adlon stattfand. Nahezu jeder Redner oder Diskussionsteilnehmer – allen voran BTW-Präsident Michael Frenzel – kritisierten die mage-ren 14 Zeilen, die dem Tourismus in dem 180 Seiten dicken Vertrag gewidmet sind. Doch die Kritik hielt sich in Grenzen: Es kann ja nur noch besser werden, war die einvernehmliche Lo-sung des Tages. Massiver fiel dagegen die Kritik daran aus, dass in der Koalitionsvereinba-rung nicht mehr wie in deren ersten Entwürfen die Rede davon war, die Abschaffung der Luftverkehrssteuer in Erwägung zu ziehen. „Das ist eine unsinnige Steuer“, brachte Frenzel die Meinung der Branche auf den Punkt. Auch der Entwurf der EU-Pauschalreisericht-linie, „wie er im Moment im Raum steht“, ist laut Frenzel „nicht zu akzeptieren“. Der BTW-Präsident versprach dem 500-köpfigen Plenum zudem, „beim Thema der Gewerbesteuer-Zurechnung nicht locker zu lassen“.

Im Galopp abgelesen

Doch alles in allem: Ich an Frenzels Stelle hätte mehr auf den Putz gehauen. Moderate Kritik, wie sie zu diesem Gentlemen-Touristiker passt, verstehen „unsere“ Politiker offensichtlich nicht. Und wer damit gerechnet hatte, dass die Gipfel-Teilnehmer den Präsident der Europä-ischen Kommission, Jose Manuel Barroso, wegen der aus Brüssel auf die Branche einstür-zenden Probleme hart angehen würden, wurde enttäuscht: Der EU-Präsident las seine auf Englisch gehaltene Rede ohne jeden Höhepunkt vom Blatt ab – und damit hatte es sich. Eine Diskussion war nicht vorgesehen.

Auch die neue griechische Tourismusministerin Olga Kefalogianni blieb bei ihrer rasch abge-lesenen Rede an der Oberfläche. Was ihr Ministerium konkret für den wieder erstarkten Tourismus in Griechenland plant, verriet sie erst im Interview mit mir – mehr davon morgen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: