Tagebuch: meine Griefiech

14 04 2014

Montag, 14. April 2014

Werbung für Taverne - Kopie (2)

Die Arbeitswelt hat mich wieder. Seit fast einer Woche bin ich wieder daheim. Mit Verve habe ich mich in die Arbeit gestürtzt. Und das hieß in der abgelaufenen Woche: Arbeit am Griechenland-Special von touristik aktuell. Da konnte ich im Griechenland-Material schwelgen. Viel Neues gibt es zu berichten. Da nimmt der Bürgermeister von Kos die Troika wörtlich und privatisiert städtisches Eigentum auf seine Weise: Er überließ das Kino und Sommerkino im Zentrum einer Gruppe arbeitsloser junger Leute, eine andere Gruppe junger Inselbewohner erhielt ein Ausstellungsgebäude, das Café Aegli ging an geschiedene Frauen und Witwen.

Souvenirs

Der Musikfilm Mamma Mia! mit Hits der Popgruppe ABBA hat die Insel Skiathos bekannt gemacht. Das Eiland war mit der Nachbarinsel Skopelos Schauplatz der Komödie. Beide gehören zur Inselgruppe der Nördlichen Sporaden. Es ist nicht so, dass die 15 Kilometer nordöstlich von Euböa liegende Insel Skiathos vorher ein Geheimtipp gewesen wäre. Aber sie fiel in den letzten Jahren immer wieder in den Dornröschenschlaf. Meryl Streep und Pierce Brosnan haben sie wachgeküsst.

Kreuzfahrtschiff

Veranstalter mit der Destination Griechenland im Portfolio registrieren Rekordbuchungen. „2014 übertrifft alle Erwartungen“, sagt einer von ihnen. So mancher Veranstalter hat den Boom kommen sehen und zeitig das Griechenland-Programm aufgestockt. In den Volumenzielen – allen voran Kreta, Rhodos und Kos – werden mehr Quartiere denn je angeboten. Mehrere Veranstalter haben neue Destinationen ins Programm gehoben. Der Trend geht Richtung Norden aufs griechische Festland. „Wir merken bei unseren Buchungen deutlich einen Trend weg von der All Inclusive – Verpflegung“, sagt Maria Blouhou, Geschäftsführerin des Griechenland-Anbieters Medina Reisen, der seit 1977 auf dem Markt ist. „Der Griechenlandurlauber legt wieder Wert auf das, was immer gefragt war: Land und Leute kennenzulernen“, merkt die Griechenland-Expertin an, „und dazu gehört auch die Taverne nebenan.“ Zu diesem Trend passt auch die Feststellung, dass der Veranstalter eine erheblich verstärkte Nachfrage nach kleineren Hotels feststellt.

Mode[-Schmuck]

Solche und noch mehr Neuigkeiten wird das Special erhalten. Das Griechenland-Special für die Fachzeitschrift recherchiere und schreibe ich seit unfassbaren 25 Jahren. Neben Dänemark ist Griechenland meine Lieblingsdestination. Und die Griechen naben den Dänen mein Lieblingsvolk. „Meine Griefiech“, nannte Alex, einer meiner Söhne, sie immer, als er fünf Jahre alt war.

Das Griechenland-Special erscheint in touristik aktuell am Montag, 28. April. Freut Euch drauf.

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: