Tagebuch: Licht & Schatten – Plädoyer für ein Emirat: Abu Dhabi II

31 05 2014

Samstag, 31. Mai 2014

Hochhäuser werfen Schatten, große Schatten. Da im Emirat Abu Dhabi weniger Hochhäuser stehen als im Nachbaremirat Dubai, ist dort auch weniger Schatten. Das Bild lässt sich übertragen: In Abu Dhabi finden Besucher weniger Kritikpunkte als im weitaus bekannteren Dubai. Sie haben hier mehr Raum, mehr „Luft“ und auch mehr Abwechslung vom Hochhaus-Luxushotel-Shopping-Image, das [leider] den Dubai-Urlaub immer noch prägt.

IMG_0163Auf Recherchenreisen sehe ich so manches Hotel, in dem ich – privat oder beruflich – nicht wohnen wollte. Eines davon ist das Hotel Emirates Palace in Abu Dhabi, das zur Kempinski-Gruppe gehört. Es sieht aus wie eine gewaltige Palastanlage, und in der Tat habe ich es zuerst für den Palast der Herrscherfamilie gehalten. Innen dominieren [nach meinem Geschmack] Pritz & Protz, das Haus ist einfach überdekoriert. Die Halle ist ein gewaltiger Kuppelsaal [Foto rechts], hier hat sich die [Ferien-]Architektur weit vom [Ferien-] Menschen entfernt. Holger Schroth, der Generalmanager, mag mir diese Einschätzung nachsehen.

JumeirahDa gefällt mir das moderne Hotel Jumeirah at Etihad Towers schon besser. Auch hier ist die Halle [Foto links] gigantisch groß, aber überall, auch in Details, wird der Bezug zu den Gästen des Hotels hergestellt. Hell ist das Haus, das Design ist vom Feinsten, der Service vorzüglich. Die junge deutsche General Managerin Doris Greif ist zurecht stolz auf ihr Team.

Seitenlang könnte ich diese blog-Eintragung mit Hotelbeschreibungen füllen. Aber dann bliebe kaum Platz für andere Licht-Seiten von Abu Dhabi-Stadt. Ich liste ein paar auf, dies ohne den geringsten Anspruch auf Vollständigkeit. Da ist die Corniche zu nennen, die sich zehn Kilometer lang an der Küste entlang zieht. Eine beeindruckende Promenade mit Sitzbänken, Radwegen, Spielplätzen…

Kein Geringerer als der weltberühmte Architekt Norman Foster, der sich mit der Berliner Reichstagskuppel ein Denkmal gesetzt hat, und sein Büro sind Planer von Masdar City, der ersten Ökostadt der Welt. Die – so nennt sie sich selbst – CO2-neutrale Wissenschaftsstadt ist Sitz der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) und der Universität Masdar Institute of Science and Technology. Architekten, Materialkundler, Energiewissenschaftler lehren und forschen hier unter ganzheitlichem Ansatz und tragen zur Beantwortung der Frage bei: Wie und mit welchem Material lassen sich Häuser bauen, die mit erheblich weniger Energie zur Kühlung und Heizung auskommen als herkömmliche Bauten.

Ölo

Masdar City im Modell…

…und „in echt“

IMG_0042
Herkömmliche Autos sind hier nicht zulassen. Dafür verkehren unterirdisch Elektroflitzer zum Stückpreis von einer Million Euro – übrigens vollautomatisch und wirklich flitzschnell.

IMG_0012

Elektroflitzer [mit Kollegen]…

…und Rennflitzer

IMG_0081

Was für ein Gegensatz zur Ökostadt ist die Formel 1-Rennstrecke, der Yas Marina Circuit, auf den die Emerati so stolz sind. Besucher können sich hier in der Driving School zum „Rennfahrer“ schulen lassen. Wer an einer Führung teilnimmt, übt sich im Miniteam im Reifenwechsel und darf sich auch mal auf Siegertreppchen stellen. Champagner dazu gibt es nicht.

IMG_0091

Auch Touren durch die Wüste vor der Haustür Abu Dhabis sind nicht gerade umweltverträglich – aber atemberaubend aufregend und unvergesslich schön.

IMG_0140

IMG_0161

Und wer eine Katamarantour zum Sonnenuntergang bucht und bei Sphärenmusik, sanftem Meeresrauschen und einem Gläschen Champagner dem Sonnenuntergang entgegengleitet, vergisst erst einmal alle Schattenseiten des Emirats Abu Dhabi.

IMG_0157

Ausblick [?]: Im übrigen bin ich der Meinung, dass Mehdorn fliegen sollte.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: