Tagebuch: Hoteltrio

3 07 2014

Donnerstag, 3. Juli 2014

Ehrgeizige Pläne hat Jennifer Fox, agile President International der FRHI Hotels & Resorts: In den kommenden fünf Jahren soll das Portfolio der Hotelgesellschaft um 50 Prozent wachsen, und das über alle drei Marken hinweg: Raffles, Faimont und Swissotel. „Der Fokus liegt auf Expansion in Europa, Asien, den Nahen Osten und Afrika“, betont die Managerin.

111Noch in diesem Jahr sind zwei spektakuläre Hoteleröffnungen geplant. Am 1. September soll das Raffles Istanbul erste Gäste empfangen, das auf der europäischen Seite der Stadt liegt. Ende des Jahres wird das Raffles Jakarta eröffnet, das nicht zuletzt durch die Größe der 180 Gästezimmer beeindruckt – von 60 Quadratmetern im Standardzimmer bis zu 240 Quadratmetern in der edlen Raffles Suite. Die Eröffnung des Fairmont Riyadh, eigentlich auch noch für 2014 vorgesehen, ist auf das kommende Jahr verschoben. Wir Berliner Flughafenbauer sollten dafür Verständnis haben…

2015 wird ein großes Jahr für die Marke Swissotel, wobei auffallend viele Projekte in China realisiert werden. In Yingzhou auf der chinesischen Insel Hainan wird das Clearwater Bay mit 210 Zimmern, drei Restaurants und großer Tagungskapazität eröffnet. In einer eleganten Wohngegend der Hauptstadt Aserbaidschans nimmt das Swissotel Baku den Betrieb auf. „Es bietet eine unvergleichliche Aussicht auf die Stadt und ihre halbmondförmige Bucht“, schwärmt Jennifer Fox. In der geschäftigen Palestine Road in Saudi Arabiens wichtigster Hafenstadt, Jeddah, wird das gleichnamige Swissotel ebenfalls im kommenden Jahr in Betrieb gehen und laut Fox mit „vielfältigen innovativen Restaurantkonzepten“ überraschen. 380 Zimmer, vier Restaurants und Bars sowie zehn Konferenzräume wird das Swissotel Chengdu in Chinas Westprovinz Sichuan besitzen.

222

Raffles Istanbul

Sanya, Chinas einziges tropisches Resort im Süden Hainans, wird Standort des Swissotel Sanya sein, Bestandteil des Sanya Dragon Valley Hot Spring & Golf Resort mit 18-Loch-Golfplatz. Für das Jahr 2017 sind gleich sieben Swissotels geplant, unter anderem das erste Haus der Marke in Ägypten. Die nächste Eröffnung eines Raffles Hotels über 2015 hinaus ist erst für 2018 vorgesehen: Dann nimmt das Raffles Shenzhen, das dritte Haus der Marke in China, den Betrieb in den obersten Etagen eines 80-stöckigen, 338 Meter hohen Wolkenkratzers auf.

Die Eröffnungspläne der Marke Fairmont: in Chengdou Residenzen noch in diesem Jahr und ein Hotel 2015, Jakarta 2015, Bali, Taiyuan uns Changsha 2016 sowie Hangzhou 2017. Für 2017 hat Fairmont auch die Eröffnung des ersten Hauses in Malaysia angekündigt, das Fairmont Kuala Lumpur.

47.000 Mitarbeiter

Der Mitarbeiterstab der FRHI-Gruppe ist gigantisch: Weltweit arbeiten für sie über 47.000 Mitarbeiter – statistisch mehr als ein Bediensteter pro Zimmer. In 32 Ländern unterhält die Gruppe derzeit 110 Hotels mit 41.500 Zimmern und Suiten , 30 Häuser sind in der Planung. Von den Hotels der drei Marken stehen 45 in Amerika, 24 in Europa, 23 im Raum Asien/Pazifik und 18 Häuser im Nahen Osten und in Afrika. „So haben wir an jedem Ort immer die richtige Marke parat“, betont Jennifer Fox. Mit allen drei Marken will sie auch in Deutschland expandieren und denkt dabei an Berlin, München und Frankfurt. Wann werden die Deutschland-Pläne reifen? Jennifer Fox orakelhaft: „Nicht im Moment.“

PS: Dieser Bericht von mir ist in leicht veränderter Fassung in der Ausgabe 24-25/23. Juni 2014 von touristik aktuell erschienen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: