Tagebuch: doppeltes Geländer

13 11 2014

Wie sich zwei Gruppen von Studierenden der HWR Berlin – die studierten Weltenbummler – auf die ITB vorbereiten

Donnerstag, 13. November 2014

xxx

Einen Stand für die weltgrößte Tourismusmesse, die ITB Berlin, zu konzipie-ren, ist seit Jahren eine Aufgabe, die Studierenden des fünften Semesters der Fachrichtung BWL/Tourismus der Hochschule für Wirtschaft und Recht gestellt wird. Im sechsten Semester werden dann die Pläne perfektioniert, und der Stand wird auf der fünftägigen Messe betrieben. Marketingaktivitäten und Pressearbeit werden ebenfalls im Team bewältigt. Und ich mische als Lehrbeauftragter tüchtig mit.

HWR 1

Wie soll der Slogan heißen, mit dem die Studierenden auf ihr Duales Studium aufmerksam machen? Welche Standdekoration ist originell aber noch bezahlbar? Mit welchen Marketingmaßnahmen soll für den Stand geworben werden? Welche Texte gehören in eine Pressemappe? Die Studierenden müssen ein hohes Tempo anschlagen, um all diese Fragen im fünften Semester zu klären, ehe sie wieder an ihre Plätze in den Ausbildungsbetrieben zurückkehren. Im sechsten Semester bleiben nur noch wenige Tage bis zur Weltmesse des Tourismus vom 4. bis 8. März 2015. Dann sind nur noch Feineinstellungen möglich.

HWR 5

Mit zwei Dozenten teilt sich der Fachleiter Prof. Dr. Jörg Soller die Aufgabe, die Studierenden bei ihrem ITB-Projekt zu betreuen. Während er selbst für die Koordinierung des Projekts und alle Marketingfragen zuständig ist, berät der Designer Ralf Wudtke, kleines Bild unten rechts,  die Nachwuchs-Touristiker in allen Fragen, die den Stand betreffen, und ich bringe meine langjährige Berufserfahrung in die Pressearbeit ein. „Wir schreiben dabei den Studierenden ihre einzelnen Arbeitsschritte nicht vor“, betont Prof. Soller, „wir bilden sozusagen nur das Geländer, das die Richtung weist und das die Studierenden auffängt, wenn sie abzustürzen drohen.“ Ein gutes Bild!

HWR 9

In diesem Jahr musste das Geländer gleich zweifach aufgestellt werden: Durch eine Finanzierung des Europäischen Sozialfonds studieren nämlich-zwei Gruppen parallel, die sich jetzt im fünften Semester befanden. Soller: „Aber es war unmöglich, 50 Studierende gleichzeitig an dem ITB-Projekt ar-beiten zu lassen.“ So entschied sich das Betreuer-Trio für einen Wettbewerb: Beide Gruppen arbeiteten für sich in den Bereichen Standgestaltung, Marke-ting – unterschieden in internes und externes Marketing – und Pressearbeit.

HWR 6War das spannend! In mehreren Durchgängen wurden die entwickelten Pro-jekt-Konzepte diskutiert und verfeinert. Und dann kam der große Tag, an dem beide Gruppen ihre Arbeit der Jury vorstellten. Diese bestand aus den drei Betreuern, der Pressesprecherin der HWR und vier Gruppensprecherinnen. Sie entschieden sich dafür, nicht eine Gruppe gewinnen und die andere verlieren zu lassen. Sondern sie wählten aus beiden Gruppen die besten Ideen aus, die jetzt realisiert werden.

Und das waren Ideen! Ich mache das ja schon seit Jahren, aber zwei so akti-ve und einfallsreiche Gruppen habe ich noch nicht erlebt. Und wie immer machte auch hier der Ton die Musik. Selbst Differenzen wurden fair ausgetragen. Ich würde vor beiden Grippen den Hut ziehen, wenn ich denn einen besäße.

HWR 7So wird der Slogan, unter dem die Studierenden auf der kommenden ITB Berlin in Halle 11.1 ihren Studiengang präsentieren, wieder „Studierte Weltenbummler“ heißen. Und den Stand zieren, dem Motto entsprechend, Reisekoffer. Diese nehmen unter anderem die Flyer und Pressetexte auf, die von den Studierenden entworfen worden sind. Die Studierenden werden nicht nur zum Standdienst rund um die Koffer eingeteilt, sondern schwärmen aus, um Interessenten und Touristiker zum Besuch des Standes zu bewegen. Und statt für ein Pressegespräch entschied sich die Jury für die Idee, die zur ITB akkreditierten Journalisten gezielt und einzeln anzusprechen. Ich bin auf die nächste ITB gespannt.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

20 11 2014
Studierte Weltenbummler

Da darf man sich ja fast geschmeichelt fühlen. Vielen Dank für so viel positives Feedback.

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: