Tagebuch: Nach der ITB ist vor der ITB

12 04 2015

Sonntag, 12. April 2015

Geschafft: Für die Tourismus-Studierenden der Hochschule für Wirtschaft und Recht [HWR] Berlin ist die ITB Vergangenheit. Die Geburtswehen des ITB-Projekts sind fast vergessen, ein Fazit wurde gezogen, die Noten sind beschlossen. Aber da – wie jeder weiß – nach der ITB schon wieder vor der ITB ist, lasse ich hier die vier Projektleiterinnen mit einem Fazit zu Wort kommen. Mit Bravour haben sie die Koordinierungsarbeit erledigt, die manchmal schwieriger war, als einen Sack Flöhe zu hüten – und nicht selten mit dem Auftritt des Löwendompteurs im Zirkus Krone verglichen werden konnte. Hier der Bericht der vier jungen Damen:

Auf der diesjährigen ITB wurde die Hochschule für Wirtschaft und Recht durch die Studierenden der beiden Tourismuskurse im 6. Semester repräsentiert. Die Studierenden wurden unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. habil. Soller mit der verantwortungsvollen Aufgabe betraut, den hochschuleigenen Messestand zu gestalten sowie den gesamten Prozess von der Konzeptidee bis hin zur Ausführung und Nachbearbeitung des Messeauftritts zu betreuen.

xxx

Hierfür wurde zunächst eine Wettbewerbssituation geschaffen, in welcher die beiden Tourismuskurse jeweils ein Konzept entwarfen aus dem anschließend die besten Bestandteile ausgewählt wurden. Nach einer detaillierten Ausarbeitung des Gesamtkonzepts „studierte Weltenbummler“ organisierten sich die beiden Tourismuskurse in vier Gruppen: Standgestaltung, Pressearbeit sowie internes und externes Marketing. Während der Ausarbeitungs- und Realisierungsphase erhielten die einzelnen Gruppen tatkräftige Unterstützung von der Projektleitung, bestehend aus vier Studierenden der beiden Kurse, und von Reisejournalist Horst Schwartz sowie Grafikdesigner Ralf Wudtke.

Das Konzept „studierte Weltenbummler“ vermittelt, dass ein Beruf im Tourismus mehr bedeutet, als nur um die Welt zu reisen. Es geht vielmehr um die Professionalisierung einer oft unterschätzten und dennoch äußerst interessanten, vielseitigen Branche.

DSCN3844

Im Vorfeld der ITB wurden viele der geplanten Maßnahmen erfolgreich durchgeführt. Die Standgruppe arbeitete das Konzept für die Messe final aus und beschaffte die entsprechenden Elemente zur Standgestaltung. Dazu gehörten vor allem 19 alte Koffer welche aufgestapelt als Ablagefläche und geöffnet zur Verteilung von Prospekten, Informationsmaterial und kleinen Give-Aways gedacht waren. Ebenso wurde eine Rückstellwand mit den wichtigsten Eckdaten zum Tourismusstudiengang, zum Master sowie zum „Institut für Tourismus“ versehen und mit gesammelten Postkarten der Studierenden verziert. Die Pressegruppe verfasste diverse Artikel und Pressemitteilungen, verschickte Einladungen und packte die Pressemappen zur Verteilung auf der ITB. Die Marketinggruppen bewarben sowie hochschulintern als auch –extern den ITB-Stand unter anderem mit Plakaten, Guerilla-Marketing Maßnahmen und verschiedenen anderen Marketinginstrumenten. Darüber hinaus führten die Gruppen im Rahmen des Projekts einen eigenen Blog im Internet (um dadurch Social Media Kanäle bedienen zu können) und organisierten Waffelverkäufe an der Hochschule, welche zugleich als Marketingmaßnahme sowie zur Generierung weiterer finanzieller Mittel bestimmt waren.

111

Nachdem der Messestand in den Tagen vor der ITB aufgebaut worden war, begann die ITB mit den Fachbesuchertagen am Mittwoch, den 4. März 2015.

Die einzelnen Projektgruppen wurden auf jeweils zwei Standschichten pro Tag aufgeteilt, sodass der Stand über die gesamte Öffnungszeit der ITB gleichmäßig besetzt war. Zusätzlich verteilte das externe Marketing eigens designte Flyer vor dem Messegelände, um die anreisenden Besucher abzufangen und zum HWR-Stand zu locken. Hilfreich war dabei ein Bärenkostüm welches eine/r der Studierenden trug um die Aufmerksamkeit der Passanten zu bekommen. Die Pressegruppe war direkt auf der Messe unterwegs. Besonders am diesjährigen Pressekonzept war, dass die Studierenden die Journalisten nicht im Vorfeld einluden, sondern ein Gespräch mit ihnen auf der Messe ankündigten um so einen aktiven Umgang mit ihnen zu erreichen und Aufmerksamkeit zu erlangen. Einige interessante Kontakte konnten dabei geknüpft werden. Doch auch am Messestand wurden zahlreiche vielversprechende Gespräche geführt. Das Interesse an der Hochschule für Wirtschaft und Recht bzw. am dualen Studium war sehr groß. Die Besucher wurden je nach Interessengebiet gebeten eine Umfrage zum Masterstudiengang und zum Thema Hotelmarken auszufüllen und ihre Eindrücke zum Stand, zum dualen Studiengang oder allgemein zum Tourismus auf bunte Post-Its zu schreiben, welche sichtbar an den Stand gehängt wurden. Dieses vereinfachte den Studierenden im Nachhinein die Auswertung des Messeauftrittes. Ein Fachvortrag mit dem Thema „Akademiker im Tourismus – Warum die Branche studierte Touristiker braucht“ wurde erfolgreich durchgeführt. Im Anschluss an den Vortrag wurde zum Alumnitreffen an den Stand geladen, bei dem die Studierenden durch Sponsoring organisierte Getränke verteilten. Die Zahl der Zuschauer und Gesprächspartner im Nachhinein verdeutlichte erneut das starke Interesse an dem dualen, staatlichen Konzept der Hochschule für Wirtschaft und Recht. Am Sonntagabend und Montagmorgen wurde der Stand wieder sorgsam abgebaut und abtransportiert.

Im Rahmen der Nachbearbeitung des ITB-Projektes und des Messeauftritts fertigen die Gruppen Leitfäden an, die den folgenden Jahrgängen bei der Durchführung des Projekts helfen sollen. Diese werden den betreuenden Dozenten abschließend präsentiert. Die Auswertung der Umfragen, die seitens der Studierenden auf der ITB durchgeführt wurden, sowie der Besucherzahlen fand im Anschluss an die ITB statt und kann genutzt werden, um auch in Zukunft einen erfolgreichen Messeauftritt der Hochschule für Wirtschaft und Recht zu realisieren.

Die Viererbande

  • Die fleißige „Viererbande“ [von links]: Lea Techen, Lisa Merkert, Alessandra Morisse und Simone Köhler. Chapeau!
Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: