Notizbuch: bei Rita – Ta’Rita Lapsi View auf Malta

29 08 2016

Montag, 29, August 2016

Kaninchen, sozusagen die Nationalspeise der Malteser, werden auf der Mittelmeerinsel auf zweierlei Weise zubereitet: in einer traditionellen Soße gekocht oder mit Knoblauch. Die besten Kaninchen habe ich im Restaurant Ta’Rita Lapsi View gegessen. Das ist ohnehin einen Besuch wert, nicht nur wegen der Kaninchen.

M n1
Etwa einen Kilometer von der berühmten Blauen Grotte entfernt, beim Städtchen Siggiewis, liegt unter eiunem Felsvorsprung der Dingli Cliffs eine Art natürlicher Swimmingpool. Er trägt den Namen Ghar Lapsi, „Auferstehungshöhle“ oder „Himmelfahrtshöhle“. Oberhalb des bei Schwimmern und Schnorchlern beliebten Naturbeckens liegt das Restaurant Ta’Rita Lapsi View. Es ist aus einer Bar erwachsen, die Frenc Azzopardi seit den 30-er Jahren betrieb. Schon damals bereitete er Kaninchen zu, und zwar für britische Marinesoldaten. 1966 wandelte er die Bar in ein Restaurant um – und starb drei Monate später.

M7

M6

Nun übernahm seine Tochter Rita Kommando und Küche. Seitdem heißt das Restaurant Ta’Rita – bei Rita. Rita war damals die einzige Geschäftsfrau der Insel. 50 Jahre hat sie das Restaurant betrieben. Heute ist sie 88, letztes Jahr hat ihre Nichte Marika das Geschäft übernommen, das sie also in dritter Generation führt.

M2

Das Restaurant ist groß und lässt den Gästen viel Platz. Die Ausstattung versetzt Besucher sofort zurück in die Zeit der späten 50-er Jahre.

M4

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: