Notizbuch: Grecotel & TUI bleiben ein Paar

5 10 2016

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Die TUI bleibt für die renommierte griechische Hotelgruppe Grecotel wichtigster Partner. Und Grecotel will weiter investieren und baut in Athen. Das sind die Kernaussagen meines Artikels, der gestern in touristik aktuell [Ausgabe 39/2016] erschienen ist. Bitteschön:

greco111

Für die griechische Hotellerie ist die Hotelgruppe Grecotel das, was einst der VW-Käfer für die deutsche Automobilbranche war. Sie läuft und läuft und läuft. Und das schon seit 35 Jahren. Grecotel wurde 1981 gemeinsam von der N. Daskalantonakis Group und der TUI gegründet. Im Vorjahr gab es das, was die Grecotel-Geschäftsführung „eine Anteileigner-Verschiebung“ nennt: Die TUI Group trennte sich von ihren Anteilen und verkaufte ihre 50-prozentige Beteiligung an den griechischen Partner, die Familie Daskalantonakis. Das änderte aber nichts an der engen Zusammenarbeit.

Die Grecotel-Hotels und –Resorts sind in Deutschland wie schon in den Jahren davor nur über die TUI buchbar. Nach Auskunft des Hotelunternehmens liegen die Buchungen im Plus. „Wir haben seit vielen Jahren eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit TUI und wollen diese auch weiter ausbauen“, betont Vassilis Minadakis, General Manager der Hotelgruppe, „schließlich sind wir einer der wichtigsten Partner von TUI in Griechenland.“ Gerade wird ein Joint-Marketing Plan für den Sommer 2017 erstellt. Reisebüros können damit rechnen, dass Grecotel-Hotels weiterhin in den TUI-Katalogen zu finden sind – „mit prominenter Darstellung als exklusiver Hotel-Partner“ (Minadakis).

Das Angebot ist groß. Zum Portfolio in Griechenland gehören 23 Resorts. Dazu gibt es sechs City-Hotels, rechnet man das neue Boutique Hotel im Herzen Athens unter der Akropolis dazu, das im Winter eröffnet wird. Nur ein Haus liegt nicht in Griechenland: Nur wenige Kilometer von der griechischen Insel Kos entfernt, wurde auf dem türkischen Festland im Vorjahr das Cape Bodrum Beach Resort eröffnet.

grecotel-larissa-imperialeee

Grecotel Larissa Imperial

„Trotz der momentan anhaltenden Krisen-Situation in Griechenland,“ sagt Vassilis Minadakis, „sind wir eines der wenigen Unternehmen hierzulande, das weiter in seine Hotels investiert.“ In den letzten fünf Jahren wurden in zahlreichen Hotels Renovierungen durchgeführt, z.B. im Grecotel Caramel & Grecotel White Palace auf Kreta, im Daphnila Bay Thalasso auf Korfu, im Rhodos Royal und im Pella Beach auf Chalkidiki. Minadakis: „Diesen Trend wollen wir in den nächsten Jahren beibehalten und weiter in unsere Häuser investieren.“

Wichtigstes Projekt war dieses Jahr der neue Aqua Park im TUI Best Family Club Marine Palace & Suites auf Kreta. Die 6.000 Quadratmeter große Abenteuerwelt bietet Spaß für die ganze Familie, das erfolgreiche Aqua Park Konzept wird auf ein weiteres TUI Best Family Hotel übertragen, und zwar auf das Grecotel Olympia Oasis auf dem Westpeloponnes

grecotel-club-marineree

Grecotel Club Marine Palace & Suites [alle Fotos: Grecotel]

grecotel-kinderprogramm-wie-im-paradieseee

Erweitert wurde auch das Angebot an anderen Aktivitäten. So gab es im Juni diesen Jahres anlässlich des Global Wellness Days in ausgewählten Grecotels Wellnesstage mit speziellen Behandlungen und Therapien. Auch wurden viele neue Aktivitäten für Kinder ins Angebot aufgenommen, z.B. die die Arsenal-Fussball-Schule. Ende September findet im Grecotel Olympia Riviera Resort im Westpeloponnes ein Tanzfestival statt, wo verschiedene Tanzkurse von griechischen und internationalen Tanzprofis durchgeführt werden. Und zum Ende der diesjährigen Saison wird im November die erste Amirandes Pro-Am auf Kreta in Kooperation mit dem Crete Golf Club organisiert. Solche Aktivitäten, so verspricht das Grecotel-Management, „wollen wir die nächsten Jahre beständig ausweiten und auf andere Grecotels übertragen.“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: