Notizbuch: Das große B

1 11 2016

Montag, 31. Oktober 2016

„Ich habe genug Gutes getan und genug Schlechtes gesehen“, sagt Marcel Thiel. 18 Jahre war er Rettungssanitäter. Heute kreiert er in seinem Münchner Imbiss „Rippel-B“ Spareribs. Es sind die leckersten, die ich je gegessen habe.

dscn7026

Na ja, Imbiss klingt untertrieben, wenn man den kleinen Laden in der Gollierstraße betritt. Es ist ein kleines Restaurant. Aber juristisch eben ein „Imbiss“. So gibt es keine öffentliche Toilette, und das Bier im Kühltresen darf nur „to go“ verkauft werden.

Seit 15 Jahren sind Marcel und sein Freund Ronny – der heute noch Rettungssanitäter ist und einmal der Woche im Spareribs-Imbiss aushilft – in München. Die Freunde kommen aus Brandenburg, genauer: aus dem Spreewald.

dscn7031

Intermezzo: drei süße Mäuse fordern „Süßes oder Saures“

Als Marcel [„mit c“, worauf er hinweist] neu in München war, verstand er statt des bayerischen „Ripperl“ immer „Rippel“. Und so entstand auch der Name für sein Startup-Unternehmen: Rippel“. Und das B? „Das wurde immer größer“, sagt Marcel: „Barbecue, Brandenburg, Berlin, Bayern…“ Rippel-B also, ein einprägsames, feuerrotes Logo.

Marcel und Ronny sind zwei freundliche Menschen, herzlich. So ist es kein Wunder, dass sich die Gäste von der ersten Sekunde an wohlfühlen. Und wenn sie dann erst die Spareribs genießen oder ein Sandwich mit dem Namen Rostpork-Sandwich oder Lovely-Sandwich oder Phillymoses-Sandwich. Phillymoses? „Das war ein wichtiger Ideengeber, der mir auf meiner Reise durch die USA begegnete“, erklärt Marcel, „groß, schwarz, Polizistenuniform und das wohl freundlichste Lächeln auf diesem Planeten.“ Moses Pears, so hieß er, hat Marcel sein Lieblingsrestaurant in Philly gezeigt: „Die Rippchen dort hatten anscheinend den Rauch der gesamten amerikanischen Barbecue-Kultur geatmet…“

dscn7034

Herzlich: Marcel [links] und Ronny

Nichts im Rippel-B ist aus der Dose. Alles ist selbstgemacht. Selbst die Zwiebel werden unter Tränen selbst geschnitten. „Wir haben das Rad nicht neu erfunden“, sagt Marcel. Jungs, aber die Spareribs!

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: