Notizbuch: Brandbrief

21 07 2017

Freitag, 21. Juli 2017

Kadir Ugur, der die Bentour Türkei Reisen AG 2004 gegründet und zu einem der führenden Türkei-Spezialisten unter den Reiseveranstaltern gemacht hat, hat noch nie ein Blatt vor den Mund genommen. Entsprechend deutlich kommt er in seinem Brief an den neuen Tourisminister zur Sache. So schreibt er zu Beginn: „Unser Tourismusministerium gilt mittlerweile als Ministerium mit den schnellsten Ministerwechsel.“

„Jedesmal wenn ein neuer Minister dieses Amt bekleidet, gilt unser Fokus der Ausrichtung und Perspektive sowie der damit verbundenen Strategie“, schreibt Ugur [Bild]. Und: „Selbstverständlich erwarten wir von Ihnen als Minister, dass Sie nicht auf dem aktuellsten Wissenstand über den Tourismus sind. Deshalb empfinden wir es als unsere Verpflichtung, Ihnen die Sorgen und Probleme unseres Sektors mitzuteilen.“

Und das tut er. Beispielsweise mit diesen Sätzen: „Für eine schnelle Übersicht über unseren Sektor und damit zielorientierte Entscheidungen getroffen werden können, empfehlen wir, mit touristikerfahrenen Amtsträgern ein Kader zu bilden. Sind nämlich weder Minister, noch die Amtsträger tourismuserfahren, so können die Hürden in der momentan krisenreichen Zeit nur sehr schwer gemeistert werden.“

Gerne würde er „mit höchstem Respekt, als 70jähriger Touristiker sowie seit 50 Jahren immer noch im Ausland aktiv tätig“ dem neuen Minister einige Empfehlungen mit auf den Weg geben. Erstens: „Der Staatsekretär sollte ein branchenerfahrener Amtsträger sein.“ Zweitens: „Zur Lösung der aktuellen Probleme sollte schnellstens ein Krisenstab, bestehend aus Amtsträgern des Tourismus- sowie Finanzministeriums und erfahrenen Touristiker aus dem In- und Ausland gebildet werden.“

Außerdem empfiehlt Kadir Ugur, dass zwei Punkte in Angriff genommen werden sollten: Erstens sollten die Regelungen betreffend der Flug-Subventionszahlungen an die Veranstalter vereinfacht werden: „Unter anderem sollten nur Subventionen ausgezahlt werden, wenn der Flugpassagier auch eine Hotelreservation tätigt.“ Zweitens fordert Ugur die Festsetzung einer Mindestpreis-Basis für 4- bzw. 5-Sterne Hotels: „Dies würde das Aussterben von 2- bzw. 3-Sterne Hotels verhindern.“

Kadir Ugur hat diesen Brief sozusagen als Lobbyist geschrieben. So enthält er denn auch keinen Satz über die wahren Gründe des Einbruchs des Reiselandes Türkei auf dem deutschen Markt. Die sind auch nicht durch die Ernennung eines neuen Ministers behoben.

Zu diesem Punkt ein hochinteressantes Video – mein Kollege Jürgen Drensek zur Frage: Sind Urlaubsreisen in die Türkei gefährlich/angebracht/moralisch vertretbar?

https://www.facebook.com/drensek [ein wenig nach unten scrollen!]

 

 

 

Advertisements

Aktionen

Information

One response

21 07 2017
drensek

danke für deine Erwähnung, lieber Horst. Aber due siehst, dein Einbettungscode hat irgendwie nicht funktioniert… Hast du es mit diesem hier probiert:?

Lieben Gruss Jürgen

>

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: